Fr. Feb 3rd, 2023

Berlin: Der Starttermin für das 49-Euro-Ticket ist weiter offen. Die Eisenbahngewerkschaft EVG rechnet nach eigenen Worten mit einer Einführung erst im April.
EVG-Chef Burkert sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, das sei für ihn realistisch, weil einige Fragen der Umsetzung noch ungeklärt seien. Burkert forderte den Bund aber auf, ein klares Startdatum zu benennen. Bundesverkehrsminister Wissing hat als Ziel für die Einführung des Tickets bislang lediglich „Anfang 2023“ genannt. Das halten aber immer mehr Experten für nicht machbar. Die Deutsche Bahn sieht vor allem Kapazitätsprobleme auf sich zu kommen. Der für die Infrastruktur zuständige Bahnvorstand Huber sagte, im Nahverkehr gebe es keinen Platz für weitere Züge. Die Infrastruktur sei dicht, sagte Huber der Welt am Sonntag. Zudem sei das ganze Netz überaltert, er bezifferte einen Investitionsstau von 50 Milliarden Euro. – BR

Kommentar verfassen