Mo. Nov 29th, 2021

Der frühere Weltmeister Toni Kroos beendet seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft. Diese Entscheidung verkündete der 31-Jährige in seinem Podcast „Einfach mal Luppen“. Von 2007 bis 2014 spielte er beim FC Bayern München.

„106-mal habe ich für Deutschland gespielt. Ein weiteres Mal wird es nicht geben“, das schreibt Toni Kroos zu seinem Rücktritt aus der DFB-Elf auf Twitter. Den Entschluss, nach diesem Turnier aufzuhören, habe er „schon länger gefällt. Es war mir schon länger klar, dass ich für die WM 2022 in Katar nicht zur Verfügung stehe.“

In Zukunft nur noch Real Madrid und Zeit mit der Familie
Der frühere Münchner und Leverkusener hatte seinen Abschied bereits nach dem WM-Desaster 2018 erwogen, ließ sich vom damaligen Bundestrainer Joachim Löw aber umstimmen. Jetzt möchte Kroos seinen Fokus aber voll auf Real Madrid richten und künftig auch mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

WM-Triumph 2014, drei Mal Champions-League-Sieger
Kroos erzielte für Deutschland 17 Länderspieltore. Sein größter Erfolg mit der Nationalelf war der WM-Triumph 2014 in Brasilien. Beim FC Bayern München übernahm ihn Trainer Ottmar Hitzfeld im Jahr 2008 in den Profikader. Nach einer einjährigen Ausleihe nach Leverkusen kehrte er zum Rekordmeister zurück.

Mit den Bayern holte er im Jahr 2013 den Champions-League-Titel, mit Real Madrid folgten zwei weitere Königsklassentitel. In München gewann er die Meisterschaft und den DFB-Pokal jeweils drei Mal. – BR

Kommentar verfassen