Sa. Mai 21st, 2022

München: Die CSU befindet sich nach Einschätzung ihres früheren Parteichefs Huber in einer dramatischen Lage.
Als Gründe nannte er den Stimmenverlust bei der Bundestagswahl, das Pandemiemanagement, moralische Fehltritte und den, so wörtlich, „Blackout“ von Generalsekretär Mayer. SPD-Generalsekretär Kühnert kritisierte, Mayers Rücktritt sei der traurige Höhepunkt einer langen Liste von Fehlbesetzungen durch Parteichef Söder. Die Politikwissenschaftlerin Münch attestierte der CSU einen Vertrauensverlust. Es gehe um Personen, die sich nicht unter Kontrolle hätten, sagte Münch im BR. Sie spielte damit neben der Causa Mayer und der Maskenaffäre auch auf die Ermittlungen gegen den früheren Verkehrsminister Scheuer an. – Mayer war vorgestern zurückgetreten. Er soll einen Journalisten beschimpft haben. Am Abend wollte das CSU-Präsidium beraten. Details sind noch nicht bekannt. – BR

Kommentar verfassen