Fr. Mai 20th, 2022

Tegucigalpa: Knapp drei Monate nach dem Ende seiner Amtszeit ist der frühere Präsident von Honduras an die USA ausgeliefert worden.
Juan Orlando Hernández wurde vor laufenden Kameras am Flughafen der Hauptstadt US-Beamten übergeben. Er muss sich wegen Verschwörung zum Drogenschmuggel und Waffendelikten vor einem Bundesgericht in New York verantworten. Hernández beteuert seine Unschuld. Der Oberste Gerichtshof von Honduras billigte die Auslieferung. – BR

Kommentar verfassen