Fr. Feb 23rd, 2024

New York: Der frühere US-Präsident Trump hat seine Anhänger zu Protesten aufgerufen.
Zum Anlass nimmt einen angeblichen Plan zu seiner bevorstehenden Verhaftung, von der Trump erfahren haben will. Auf seiner eigenen Social-Media-Plattform schrieb Trump, er solle am Dienstag nächster Woche verhaftet werden, ohne dass ihm ein Verbrechen nachgewiesen werden könne. Tatsächlich ermittelt die Staatsanwaltschaft Manhattan seit Längerem wegen mutmaßlicher Schweigegeldzahlungen an die frühere Pornodarstellerin Stormy Daniels. Solche Geldflüsse könnten gegen Gesetze zur Wahlkampffinanzierung verstoßen haben, wenn sie während Trumps Bewerbung um das Präsidentenamt 2016 gezahlt wurden. Der Aufruf zu Protesten durch Trump ist brisant, weil nach der verlorenen Präsidentschaftswahl 2020 ein solcher Aufruf zum Sturm auf das US-Kapitol in Washington geführt hatte und sich nach wie vor viele bewaffnete Rechtsextreme zu Trumps Anhängern zählen. – BR

Kommentar verfassen