So. Jul 21st, 2024

Gaimersheim, Lkr. Eichstätt, 28.07.2023Wie bereits berichtet (siehe unten), zeigte sich am Sonntag, den 16.07.2023, ein bislang Unbekannter im Gaimersheimer Erlebnisbad in exhibitionistischer Weise.

Im Zuge der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt geführt werden, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt durch das Amtsgericht Ingolstadt ein Beschluss für eine Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Lichtbilder, die im Bad von mehreren Überwachungskameras gefertigt wurden und den mutmaßlichen Täter zeigen, werden hiermit übersandt.

Die Fahndung wurde auch im Internet unter Die Bayerische Polizei – Exhibitionist in Erlebnisbad – Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern (bayern.de) eingestellt.

Wer kennt diesen Mann? Wem ist der Mann aufgefallen oder in der beschriebenen Weise gegenübergetreten? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt unter 0841/93430 entgegen.

 

Gaimersheim, Lkr. Eichstätt, 17.07.2023
Zeugenaufruf zu Exhibitionist in Erlebnisbad
Am gestrigen Sonntag (16.07.2023) zeigte sich im Gaimersheimer Erlebnisbad ein unbekannter Tatverdächtiger in exhibitionistischer Weise vor mehreren Personen.

In der Zeit zwischen 12.00 Uhr und 20.00 Uhr trat im Umkleidebereich und anderen öffentlich zugänglichen Bereichen der Badeanstalt in der Martin-Ludwig-Straße ein unbekannter Mann Badegästen nackt oder nur mit einem Handtuch bekleidet gegenüber. Dabei manipulierte er mit der Hand an seinem Geschlechtsteil.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt bittet Badegäste, denen eine Person aufgefallen ist, die sich insbesondere Kindern gegenüber auffällig verhalten hat, sich unter Telefonnummer 0841/9343-0 zu melden. Zudem richtet sich der Aufruf auch an möglicherweise weitere Geschädigte.

Personenbeschreibung:
Männlich, ca. 40 – 50 Jahre alt, schlank, ca. 180 cm groß, braun/graue kurze Haare, Geheimratsecken, kein Bart, Tätowierung auf rechter Wade, bekleidet mit kurzer grauer Hose, weißem T-Shirt und schwarzen Schuhen – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

pp-obn.pp.pb.pressestelle@polizei.bayern.de

Überfall an Hotelrezeption – Täter flüchtig
Ingolstadt 28.07.23 – Bei einem Raubüberfall auf die Rezeption eines Ingolstädter Hotels erbeuteten Unbekannte in der Nacht auf den gestrigen Donnerstag Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt.

Gegen 02:40 Uhr hatten zwei mit Sturmhauben maskierte Unbekannte den Rezeptionsbereich des Betriebes Bei der Arena betreten. Die dortige Angestellte wurde durch körperliche Gewalt und unter Vorhalt von Messern dazu aufgefordert, die Tageseinnahmen auszuhändigen. Die 26-jährige Frau erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Nur wenige Minuten später flüchteten die Räuber zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Großfahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, blieb erfolglos.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, verdächtige Beobachtungen unter der Telefonnummer 0841-93430 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen