Mo. Mai 16th, 2022

Ingolstadt – Am Mittwoch (16.03.2022),trat ein bislang unbekannter Tatverdächtiger einer 24-jährigen Ingolstädterin in schamverletzender Weise gegenüber. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Die Geschädigte befand sich gegen 13.00 Uhr auf dem Weg zur Arbeit, als ihr in der Neuburger Straße im Bereich der Fußgängerunterführung ein ihr unbekannter Mann gegenübertrat. Er suchte intensiv Blickkontakt zu der 24-Jährigen, dabei drehte er sich so, dass sie sein entblößtes Glied durch den offenen Hosenschlitz sehen konnte. Nachdem die Geschädigte an dem Tatverdächtigen vorbeiging, folgte er ihr und blieb kurze Zeit später auf Höhe der Bushaltestelle stehen. Die Frau erkannte beim nochmaligen Umschauen, dass sich seine Hand im Bereich des Glieds befand. Als die Ingolstädterin sich einer Passantin anvertraute, entfernte sich der Tatverdächtige. Sofort eingeleitete polizeiliche Suchmaßnahmen verliefen negativ.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden:
-männlich
-ca. 50 Jahre alt
-ca. 175 cm groß
-osteuropäischer Typ
-schlank
-kurze Haare
-trug eine dunkelblaue Jeans, schwarze Winterjacke und führte einen kleinen, roten Rucksack mit sich

Personen, die Beobachtungen in diesem Fall gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel: 0841/9343-0 bei der Kriminalpolizei Ingolstadt zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen