Mi. Jun 12th, 2024

Brüssel: Der Mai war laut dem EU-Klimadienst Copernicus der zwölfte Monat in Folge, der einen Temperaturrekord erreicht hat. Damit lag die globale Durchschnittstemperatur im Mai um 1,52 Grad höher als in der vorindustriellen Zeit.
In einem von Copernicus veröffentlichten Bericht heißt es weiter, die menschengemachte Erderwärmung habe zuletzt so schnell zugenommen wie nie seit dem Start der instrumentellen Aufzeichnungen. Auch die Weltmeterologieorganisation WMO gab ähnliche Berechnungen bekannt. Demnach beträgt die Wahrscheinlichkeit 80 Prozent, dass die globale Durchschnittstemperatur in den nächsten fünf Jahren mindestens in einem Jahr über der 1,5-Grad-Marke liegen wird. UN-Generalsekretär Guterres sagte dazu, die Menschheit spiele russisches Roulette mit dem Planeten. Er rief Unternehmen auf, in erneuerbare statt in fossile Energien zu investieren. – BR

Kommentar verfassen