Sa. Jul 13th, 2024

Moskau: Bei einem Angriff auf die wichtige Verbindung vom russischen Festland zur annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim sind nach russischen Angaben zwei Menschen getötet und eine weitere Person verletzt worden.

Das russische Antiterrorkomitee spricht von einem Terrorakt des ukrainischen Geheimdienstes. Demnach sind am frühen Morgen zwei Drohnenboote unterhalb der Krimbrücke explodiert. Auf Videos von Augenzeugen ist zu sehen, dass dadurch eine der beiden Fahrbahnen zerstört wurde. Der Autoverkehr auf der Brücke ist seither komplett eingestellt, der Bahnverkehr wurde nach einer mehrstündigen Unterbrechung wieder aufgenommen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur afp ist die Explosion auf eine Spezialoperation des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes und der Marine zurückzuführen. Eine offizielle Bestätigung aus Kiew gibt es dafür bisher nicht. – BR

Kommentar verfassen