Do. Mai 26th, 2022

Köln: Der Fachkräftemangel in Deutschland hat im ersten Quartal dieses Jahres ein Rekordniveau erreicht.
Laut dem Institut der deutschen Wirtschaft ist die Zahl der offenen Stellen, für die es rechnerisch bundesweit keine passend qualifizierten Arbeitslosen gab, im März auf fast 560.000 gestiegen. Damit habe sich die Fachkräftelücke innerhalb von nur drei Monaten um weitere 88.000 offene Stellen vergrößert. Besonders ausgeprägt sind die Engpässe demnach im Bereich Gesundheit und Soziales, Lehre und Erziehung, sowie Bau, Vermessung und Gebäudetechnik. Stark zugenommen habe zuletzt außerdem die Zahl der offenen Stellen für qualifizierte Bewerber im Bereich Luftverkehr und Energietechnik. – BR

Kommentar verfassen