Fr. Aug 19th, 2022

München: Der Fachkräftemangel erreicht in Deutschland laut Ifo-Umfrage einen neuen Höchststand.
Knapp die Hälfte aller befragten Unternehmen gab im Juli an, dass sie durch einen Mangel an qualifizierten Fachkräften eingeschränkt werden. Das ist der höchste Wert seit Beginn der quartalsweisen Befragung im Jahr 2009. Nach Einschätzungen des Ifo-Arbeitsmarktexperten Sauer dürfte der Personalmangel mittel- und langfristig noch schwerwiegender werden. Am stärksten betroffen sind der Umfrage zufolge die Dienstleister mit 54,2 Prozent. Über dem Branchendurchschnitt lagen auch die Beherbergungsbetriebe und die Veranstaltungsbranche mit rund 64 Prozent. Den geringsten Fachkräftemangel melden Pharmaindustrie und Chemie. Auch die Autoindustrie ist unterdurchschnittlich stark betroffen.  – BR

Kommentar verfassen