Fr. Jun 21st, 2024

Lausanne: Das Internationale Olympische Komitee empfiehlt die Wiederzulassung russischer und belarussischer Athleten zu Wettkämpfen in aller Welt.
IOC-Präsident Bach erklärte, man folge mit dieser Entscheidung den Empfehlungen vieler Mitgliedsverbände und der Vereinten Nationen. Bundesinnenministerin Faeser, die auch für den Sport zuständig ist, sprach von einem Schlag ins Gesicht der ukrainischen Sportlerinnen und Sportler. Der internationale Sport müsse den brutalen russischen Angriffskrieg in aller Klarheit verurteilen, so die SPD-Politikerin. Das gehe nur mit einem kompletten Ausschluss russischer und belarussischer Athleten. Das IOC will dagegen nur Mannschaften und Angehörige des Militärs beider Länder weiterhin ausschließen. – BR

Kommentar verfassen