Do. Apr 18th, 2024

Berlin: Nach dem Anschlag bei Moskau hat Bundesinnenministerin Faeser darauf hingewiesen, dass auch in Deutschland die Gefahr durch islamistischen Terrorismus akut bleibe. Dabei nannte sie konkret die Terrorgruppe „Islamischer Staat Provinz Khorasan“.
Nach allem was bisher bekannt sei, sei davon auszugehen, dass sie den mörderischen Anschlag in der Nähe von Moskau zu verantworten habe, sagte Faeser der „Süddeutschen Zeitung“. Und von dieser Terrorgruppe ginge auch in Deutschland die größte islamistische Bedrohung aus. Ihr hätte auch die stark erhöhten Schutzmaßnahmen in Köln rund um Weihnachten und Silvester gegolten, so Faeser weiter. Nach der Terrorattacke in Russland hatten Bundespräsident Steinmeier und Bundeskanzler Scholz sich entsetzt gezeigt und den Angehörigen der Opfer ihr Mitgefühl ausgesprochen.  – BR- BR

Kommentar verfassen