Mo. Mai 20th, 2024

Berlin: Deutsche Sicherheitsbehörden warnen vor dem morgigen 1. Mai wieder vor Krawallen. Die Kundgebungen der Gewerkschaften anlässlich des Tags der Arbeit verlaufen zwar in der Regel friedlich.
Doch gerade im Berliner Stadtteil Kreuzberg gab es in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder Ausschreitungen von Linksautonomen. Innenministerin Faeser rief die Polizei auf, hart durchzugreifen. Wie sie dem Redaktionsnetzwerk Deutschland sagte, befürchtet sie auch Randale von islamistischen Gewalttätern. Hintergrund ist demnach die teils aufgeheizte Stimmung wegen des Krieges im Gazastreifen. Man werde sich entschieden gegen jeden Versuch stellen, die Konflikte im Nahen Osten auf deutschen Straßen auszutragen, fügte die SPD-Politikerin hinzu. – BR

Kommentar verfassen