Do. Feb 22nd, 2024

Berlin: Innenministerin Faeser will im Kampf gegen Rechtsextremismus die Finanzströme der Szene stärker in den Blick nehmen.
Es habe hohe Prioriät, die persönlichen und finanziellen Verbindungen in den rechtsextremen Netzwerken auszuleuchten und aufzudecken, sagte sie dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Der Verfassungsschutz habe dafür seine Ressourcen bereits stark ausgebaut. Man werde genau hinschauen, welche Kreise hier am Werk seien, von der Identitären Bewegung bis zu Parteien, Vereinen, aber auch Privatpersonen und Unternehmern. Niemand, der an rechtsextreme Organisationen spendet, sollte sich darauf verlassen, unentdeckt zu bleiben, betonte Faeser. Am Abend haben bundesweit wieder Zehntausende gegen Rechtsextremismus demonstriert. – BR

Kommentar verfassen