Di. Aug 3rd, 2021

Mutmaßlicher Handtaschendieb in Haft

Ingolstadt – Vergangenen Montag, 15.03.2021, entwendete ein zunächst Unbekannter gegen 17:10 Uhr die Handtasche einer 59-jährigen Ingolstädterin. Der Mann war wie sein Opfer mit einem Fahrrad unterwegs. An einer roten Ampel in der Haunwöhrer Straße nutzte dieser die Situation und ergriff die im Fahrradkorb abgelegte Handtasche der Frau und flüchtete. Als die Dame den Diebstahl bemerkte, verfolgte sie den Täter. Vermutlich auch aufgrund der lauten Schreie der Frau ließ der Dieb die Handtasche fallen und suchte im Anschluss unerkannt das Weite.

Um den Täter ausfindig zu machen folgten umfangreiche Ermittlungen der zuständigen Polizeiinspektion Ingolstadt. Anhand von Aufnahmen einer Videoüberwachungsanlage in der Ingolstädter Innenstadt konnte das Foto eines Tatverdächtigen gesichert werden.

Aufmerksame Zivilbeamte konnten schließlich am Mittwoch, den 17.03.2021, einen Mann im Nordosten Ingolstadts einer Kontrolle unterziehen. Neben der äußeren Erscheinung passte auch die Bekleidung und das mitgeführte Fahrrad zum Gesuchten. Der 34-Jährige konnte nach einem Fluchtversuch festgenommen werden. Angaben zur Sache machte er bislang nicht.

Inwieweit dem Moldauer weitere, ähnlich gelagerte Diebstähle im Stadtgebiet Ingolstadt zugerechnet werden können, müssen die noch laufenden Ermittlungen ergeben. Heute wurde der Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Nach Erlass eines Haftbefehls wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen