Mo. Mai 16th, 2022

Washington: Knapp zwei Jahre nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen den Afroamerikaner George Floyd in den USA sind drei beteiligte ehemalige Polizisten verurteilt wurden.
Wie es aus dem US-Justizministerium heißt, sprach die Jury des Bundesgerichts in Minnesota die Männer schuldig, Floyds Bürgerrechte verletzt und keine medizinische Hilfe geleistet zu haben. Allen Dreien drohen langjährige Haftstrafen. Videos dokumentieren, wie Polizisten bei ihrem Einsatz im Mai 2020 in Minneapolis den unbewaffneten Mann gewaltsam so lange auf den Boden drückten, bis er starb. Floyds Tod hatte in den USA Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt ausgelöst. – BR

Kommentar verfassen