Mi. Mai 22nd, 2024

Luxemburg: Fischer dürfen auch künftig keine Heringe und Dorsche in der westlichen Ostsee fangen. Die entsprechenden Verbote bleiben bestehen.
Darauf haben sich die EU-Staaten geeinigt und die erlaubten Fangmengen festgelegt. Schollen dürfen weiterhin nur eingeschränkt gefischt werden. Bei Heringen wurden die Fangquoten um mehr als 30 Prozent gesenkt, bei Lachs etwas erhöht. Nach Angaben der spanischen EU-Ratspräsidentschaft soll die Einigung die Fischbestände und damit den Lebensunterhalt der Fischerinnen und Fischer langfristig sichern. – BR

Kommentar verfassen