Mi. Feb 8th, 2023

Berlin: In Deutschland arbeiten immer mehr Menschen bis über das Rentenalter hinaus. Das berichtet das „Redaktion Netzwerk Deutschland“ und beruft sich auf Zahlen der Bundesregierung. Demnach waren im zu Ende gehenden Jahr fast 1,1 Millionen Beschäftigte 67 Jahre oder älter. Das sind 15.000 mehr als im Vorjahr und 200.000 mehr als noch 2015. Die Linke kritisierte, Altersarmut und schmale Renten trieben die Menschen zurück in die Arbeitswelt. Gestiegen ist allerdings auch die Zahl derer, die nicht bis zum offiziellen Rentenalter arbeiten. So waren laut Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung zuletzt weniger als ein Drittel der 65-Jährigen erwerbstätig. – BR

Kommentar verfassen