Fr. Sep 30th, 2022

Washington: Bei der Razzia in einem Wohnsitz des früheren US-Präsidenten Trump hat das FBI streng geheime Papiere beschlagnahmt.
Beamte der Bundespolizei stellten bei der Durchsuchung des Anwesens Mar-a-Lago in Florida am Montag elf als vertraulich gekennzeichnete Dokumentensätze sicher, darunter einige mit der höchsten Geheimhaltungsklasse „Top Secret“. Laut den FBI-Informationen hätte ein weiterer Teil der Akten nur „in speziellen Regierungseinrichtungen zugänglich sein sollen“. Nach Angaben des US-Justizministeriums wird Trump nun verdächtigt, gegen das Spionagegesetz verstoßen zu haben. Trump hatte erst vor kurzem einen Medienbericht zurückgewiesen, demzufolge die Bundespolizei FBI bei ihrer Razzia in seinem Anwesen nach Dokumenten zu Atomwaffen gesucht habe. Er sprach von einem großen Schwindel, erklärte aber nicht näher, was er damit meint. – BR

Kommentar verfassen