Di. Jul 23rd, 2024

Berlin: FDP-Fraktionschef Dürr hat sich gegen mögliche Kürzungen bei den Investitionen in deutsche Autobahnen ausgesprochen.

Aus seiner Sicht ist es unverhältnismäßig, bei den Autobahnen zu kürzen, wenn gleichzeitig Rekordbeträge in die Bahn fließen würden. Der Ausbau der Autobahninfrastruktur sei schließlich zentral für die Wirtschaft und die Millionen Berufspendler, die auf das Auto angewiesen seien, so Dürr. Am Wochenende hatte ein Bericht über Kürzungspläne aus dem FDP-geführten Bundesverkehrsministerium für Aufsehen gesorgt. Verkehrsminister Wissing verwies auf die aktuell angespannte Haushaltslage. – BR

Kommentar verfassen