So. Jun 23rd, 2024

Polizeipräsidium Oberbayern Nord spendet 9.400 Euro an ELISA e.V.Ingolstadt – Am Sonntag, den 12. Mai war das Polizeiorchester Bayern auf Einladung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord im Hotel Maritim (Congress Centrum) zu Gast. Das begeisterte Publikum durfte ein abwechslungsreiches Konzert auf höchstem musikalischen Niveau erleben und hatte zugleich die Möglichkeit, mit einer Spende Gutes zu bewirken.

Im Rahmen des Benefizkonzerts wurden Spenden für den Familiennachsorgeverein ELISA e.V. gesammelt. Der Verein mit Sitz in Neuburg a.d.Donau ist seit dem Jahr 2000 in der Region 10 aktiv und betreut Familien mit schwerst-, chronisch- und krebskranken Kindern. ELISA muss sich teils aus Spendengeldern finanzieren, da gewisse Leistungen von den Krankenkassen und anderen Kostenträgern nicht übernommen werden. Dazu zählt beispielsweise die Betreuung der Angehörigen nach dem Tod eines Kindes, wie Nadine Dier, die Geschäftsführerin des Vereins, im Gespräch mit Organisatoren des Polizeipräsidiums und Polizeipräsident Günther Gietl erläuterte.

Das Benefizkonzert fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord statt. Nach einem bunten Jubiläumsnachmittag mit Fahrzeugschau, Diensthunde-Vorführung und Präventionsangeboten bildete das Konzert den feierlichen Abschluss eines Tages, der ganz im Zeichen der Polizei stand. Die rund 50 studierten Musikerinnen und Musiker des Polizeiorchesters Bayern zeigten unter Leitung des Generalmusikdirektors der Bayerischen Polizei, Prof. Johann Mösenbichler, ihr Können. Das neue Programm mit dem Titel „International und emotional“ faszinierte die rund 1000 Zuhörer mit Werken von Tondichtern wie Felix Mendelssohn Bartholdy, John Barnes Chance uvm., als Reminiszenz an vergangene Kinoabende erklang die Filmmusik von „Star Wars“. Auch Innenminister Joachim Herrmann beehrte die Veranstaltung mit seinem Besuch.

Im Rahmen der Spendenübergabe informierte sich Polizeipräsident Günther Gietl über die wertvolle Arbeit des Familiennachsorgevereins, im Gegenzug konnten die beiden Vertreterinnen von ELISA, Geschäftsführerin Nadine Dier und Vorstandsmitglied Dr. Simone Voggenreiter, in ungezwungenem Rahmen Fragen zur Arbeit der Polizei, zu Einstellungskriterien oder dem Umgang mit Krisensituationen stellen. Alle Beteiligten zeigten sich höchst erfreut über den erfolgreichen Konzertabend und die stattliche Spendensumme in Höhe von 9.400 Euro.Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Im Bild v. l. n. r.: Polizeihauptkommissar Michael Polzer, Vorstandsmitglied Dr. Simone Voggenreiter, Geschäftsführerin Nadine Dier, Polizeipräsident Günther Gietl

Kommentar verfassen