Mi. Jun 23rd, 2021

München: Ab heute ist in Bayern die Kulanzwoche bei der FFP2-Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr vorbei. Verstöße werden mit einem Bußgeld von 250 Euro geahndet.
Nach Angaben des Innenministeriums wird die Polizei verstärkt die Einhaltung im Nahverkehr kontrollieren, in Geschäften sollen die Betreiber selbst auf ihre Kunden achten. Im Einzelfall werde die Polizei aber helfen, die Maskenpflicht durchzusetzen, hieß es weiter. Allerdings hätten bereits während der Übergangsphase vergangene Woche die allermeisten Kunden und Fahrgäste die Regelung befolgt, erklärten Verbände und Verkehrsbetreiber. Da die FFP2-Masken deutlich teurer sind, fordern Sozialverbände schnelle Hilfen für Menschen, die nicht so viel Geld haben. – BR

Kommentar verfassen