Mi. Jun 29th, 2022

München: Nach zwei Jahren Corona-Beschränkungen ist in der bayerischen Landeshauptstadt am Abend wieder das Filmfest in gewohnter Form eröffnet worden.
Bayerns Digitalministerin Gerlach sprach zum Auftakt von einem „Zeichen der Hoffnung“. Die Pandemie habe die Film- und Kinobranche ins Herz getroffen. Als erster Film wurde das Historiendrama „Corsage“ über die österreichische Kaiserin Sisi von Regisseurin Marie Kreutzer gezeigt. Bis zum 2. Juli sind in München rund 120 Filme aus aller Welt zu sehen. – BR

Kommentar verfassen