So. Mrz 3rd, 2024

Berlin: Der Entwurf für den nächsten Bundeshaushalt sieht offenbar keine neuen Mittel für die Seenotrettung vor.
Das meldet die Nachrichtenagentur dpa und beruft sich auf Informationen aus dem Umfeld von Finanzminister Lindner. Auch Bundeskanzler Scholz hatte zuletzt in Frage gestellt, ob die Seenotrettung durch öffentliche Gelder finanziert werden soll. Das Auswärtige Amt, das von den Grünen geführt wird, will dagegen an der Unterstützung festhalten. Momentan werden drei Organisationen unterstützt, heißt es. Sie erhalten insgesamt zwei Million Euro. Der Bundestag hatte die Gelder im letzten Jahr bewilligt. – BR

Kommentar verfassen