So. Dez 5th, 2021

München: Nachdem die UEFA die Regenbogenbeleuchtung an der Münchner EM-Arena zur Gruppenfinal-Begegnung Deutschland-Ungarn verboten hat, laufen viele Protestaktionen. Institutionen und Firmen haben auf Twitter digital Flagge gehisst.
Das Profilbild der Feuerwehr München leuchtet in Regenbogenfarben, wie auch das der Messe München, die von einem Zeichen der Toleranz und Weltoffenheit schrieb. Die Deutsche Bahn veröffentlichte das Bild eines bunten Zuges mit bunten Herzen, die Polizei München postete ebenfalls ein buntes Bild. Münchens Oberbürgermeister Reiter hatte bereits gestern angekündigt, das Rathaus mit Regenbogenfarben zu beflaggen und den Olympiaturm entsprechend zu illuminieren. Die UEFA hatte gestern den Antrag der Stadt München, das Stadion bunt zu erleuchten, mit dem Verweis auf Neutralität abgelehnt. Die Aktion sollte ein Protest gegen ein ungarisches Gesetz werden, das das Recht auf Information über Homosexualität für Kinder und Jugendlichen einschränkt. – BR

Kommentar verfassen