Mi. Aug 4th, 2021

Eichstätt: Am Mittwoch (30.12.20) gegen 14:00 Uhr konnte ein 28 jähriger, bulgarischer Staatsangehöriger durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Eichstätt am Herzogsteg angetroffen werden. Zu diesem Zeitpunkt hielt er eine Angelrute in die Altmühl.
Des Weiteren bewahrte er in einer Plastiktüte 5 kürzlich gefangene, noch lebende Fische auf. Der Bulgare verfügte über keinen Angelschein oder sonstige fischereirechtlich Erlaubnisse. Er muss sich nun wegen Fischwilderei und eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz vor der Justiz verantworten.

Kommentar verfassen