Mi. Jun 23rd, 2021

Schrobenhausen – Am Freitag, 04.06.21, um 11.45 Uhr, führte eine Streifenbesatzung im Gemeindegebiet Langenmosen Geschwindigkeitsmessungen durch. Dabei sollte ein 44jähriger Rollerfahrer aus Schrobenhausen angehalten werden, der den Beamten durch seine unsichere Fahrweise auffiel.
Der Mann reagierte allerdings nicht auf die polizeilichen Anhaltezeichen, er flüchtete über die Staatsstraße 2050 und diverse Feldwege Richtung Schrobenhausen. Während der Flucht mussten ihm immer wieder Auto- und Fahrradfahrer ausweichen bzw. Vollbremsungen durchführen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In einem Waldstück am nördlichen Ortsrand von Steingriff konnte der Mann schließlich von mehreren Streifenbesatzungen gestellt und festgenommen werden, dabei leistete er erheblichen Widerstand. Ein 23jähriger Beamter der Polizeiinspektion Schrobenhausen wurden dabei leicht verletzt. Der Rollerfahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss, darin dürfte auch der Grund für seine Flucht vor der Polizei liegen. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Auto- bzw. Fahrradfahrer, die durch die Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Schrobenhausen unter Tel. 08252/8975-0 zu melden.

Kommentar verfassen