Do. Okt 28th, 2021

Baden-Baden, 12.02.2021. – Musik ist die beste Medizin. Und ein gutes Rezept gegen den Winter- und Corona-Blues haben in dieser Woche die Foo Fighters ausgestellt. Deren neues Album heißt „Medicine At Midnight“, kommt äußerst partytauglich daher und erobert aus dem Stand die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Es ist bereits die achte Top 10-Platte des US-Sextetts um Ex-Nirvana-Schlagzeuger Dave Grohl – und das zweite Nummer-eins-Werk nach „Wasting Light“ aus dem Jahr 2011.

Punkig, progressiv und psychedelisch sind die Spielarten der weiteren Rock-Neuzugänge, die allesamt die Top 10 erreichen. Während die Hamburger Band Swiss & Die Andern („Orphan“) Silber holt, die Supergroup Transatlantic („The Absolute Universe“) auf Platz drei in andere Sphären vordringt und die Folk-Formation Fleet Foxes („Shore“) an fünfter Stelle strandet, bekennen sich Milliarden auf Rang sieben „Schuldig“.

Pünktlich zum Valentinstag hat Schlagerstar Andrea Berg („In Liebe“) ein Best Of ihrer größten Liebeslieder veröffentlicht – und bringt auf Position vier zahlreiche Herzen zum Schmelzen. Für die allwöchentliche HipHop-Dosis sorgt „Mister Dardy“ alias Dardan, der Rang neun erklimmt.

Auch im Single-Ranking macht der aus Stuttgart stammende Dardan Schlagzeilen: „Coke Light“ gelingt der vierthöchste Neueinstieg auf Platz zwölf. Noch besser starten nur Die Ärzte („Achtung: Bielefeld“, fünf) sowie die Deutschrap-Acts Miksu/Macloud, Veysel & KC Rebell feat. Ramo („Wenn sie ruft“, sechs) und Jalil & Bonez MC („NBA“, neun). Die Goldmedaille ergattern zum vierten Mal in Folge Kasimir1441, badmómzjay & WILDBWOYS („Ohne Dich“).

Immer höher hinaus geht’s für den schottischen Postboten Nathan Evans. Dessen Shanty-Lied „Wellerman“, das auf dem Videoportal TikTok hohe Wellen schlug, schnellt von 14 auf zwei. Dahinter erfreut sich Olivia Rodrigos „Drivers License“ anhaltender Beliebtheit.

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.
Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen. – Hans Schmucker, GfK Entertainment

Kommentar verfassen