Sa. Apr 20th, 2024

New York: Im UN-Sicherheitsrat ist die Forderung nach einer Waffenruhe im Gazastreifen erneut gescheitert. China und Russland legten ihr Veto gegen eine entsprechende Resolution ein.
Der Entwurf war von den USA eingebracht worden. Gleichzeitig ist US-Außenminister Blinken nach Israel gereist. Dort sprach er mit Ministerpräsident Netanjahu. Dieser hält trotz der Warnungen aus Washington daran fest, mit Truppen in Rafah im Süden des Gazastreifens einzumarschieren. Netanjahu machte nach dem Treffen mit Blinken deutlich, dass ein Sieg über die Hamas ohne einen Einmarsch in Rafah unmöglich wäre. Notfalls werde man dies ohne die Unterstützung der USA tun. – BR

Kommentar verfassen