Di. Apr 16th, 2024

Verwaltungsgerichtshof weist Klagen gegen Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg ab
München: Der Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg rückt näher. Der Verwaltungsgerichtshof in München hat die Klagen gegen den Ausbau der Stadtautobahn abgewiesen.
Wie ein Gerichtssprecher erklärte, wird auch die Revision nicht zugelassen. Der Bund Naturschutz, der sich gegen die Pläne zur Wehr gesetzt hatte, nannte die Entscheidung bitter. Es sei ein schwarzer Tag für den Klimaschutz. Um den Ausbau des Frankenschnellwegs in Nürnberg wird seit langem gestritten. Ein Teil der Strecke soll um eine Fahrbahn erweitert werden. Zudem sind Lärmschutzwände geplant und der Bau eines Tunnels. Die Stadt veranschlagt Kosten von rund 700 Millionen Euro. – BR

Kommentar verfassen