Mi. Apr 14th, 2021

Paris: Wegen der stark gestiegenen Corona-Infektionszahlen gilt in Teilen Frankreichs seit heute zum dritten Mal seit Beginn der Pandemie ein Lockdown. Betroffen sind 16 Departements mit Großstädten wir Paris, Nizza, Le Havre und Lille. Dort müssen für vier Wochen fast alle Geschäfte des nicht täglichen Bedarfs schließen.
Auch die Bewegungsfreiheit von rund 21 Millionen Bürgern wird eingeschränkt. Premierminister Castex sprach von massiven Maßnahmen, um die dritte Corona-Welle zu brechen. Wegen stark steigender Infektionszahlen hat das Robert-Koch-Institut neue Hochinzidenzgebiete ausgewiesen. Ab morgen fällt auch Polen in diese Kategorie. Das heißt, die Einreise aus dem Nachbarland ist dann nur noch mit einem negativen Corona-Test erlaubt. Ebenfalls auf die Liste der Hochinzidenzgebiete wurden Bulgarien und Zypern gesetzt. – BR

Kommentar verfassen