Fr. Aug 12th, 2022

Paris: Frankreich hat mit dem Jahreswechsel den Vorsitz des Ministerrats in der Europäischen Union übernommen.
Das Motto der neuen Ratspräsidentschaft lautet „Aufschwung, Stärke, Zugehörigkeit“. Präsident Macron sagte, nach der Corona-Krise müssten Innovationen im Einklang mit den Klimaschutzzielen Arbeitsplätze schaffen und die Wettbewerbsfähigkeit sichern. Der Vorsitz des EU-Ministerrats wechselt alle sechs Monate zwischen den 27 Mitgliedsländern. Frankreich hat ihn von Slowenien übernommen, im Sommer ist dann Tschechien dran. – BR

Kommentar verfassen