Do. Mai 19th, 2022

Paris: Frankreich, seine europäischen Partner und Kanada wollen ihren Anti-Terror-Einsatz in Mali beenden.
Hauptgründe sind das zunehmend feindselige Verhalten der malischen Militärjunta, die versprochene Wahlen verschieben will, und die Anwesenheit mutmaßlich russischer Söldner. Trotzdem wolle man weiterhin in der Sahelzone aktiv bleiben, hieß es in einer Erklärung des Élyséepalasts. Der Einsatz der Bundeswehr im Rahmen einer UN- sowie einer EU-Ausbildungsmission ist ersten Erkenntnissen zufolge davon nicht direkt betroffen. Beide Mandate laufen im Mai aus. Sowohl Außenministerin Baerbock als auch Verteidigungsministerin Lambrecht hatten die Fortführung des Einsatzes zuletzt infrage gestellt. – BR

Kommentar verfassen