Di. Apr 23rd, 2024

Rom: Papst Franziskus hat seine Osterbotschaft speziell den Opfern der vielen Kriege in der Welt gewidmet.
Mit Blick auf den Nahen Osten forderte das Oberhaupt der katholischen Kirche die Freilassung der israelischen Geiseln und einen sofortigen Waffenstillstand im Gazastreifen. Franziskus äußerte sich auch zum Ukraine-Krieg und forderte den Austausch aller Gefangenen zwischen Russland und der Ukraine. Frieden werde niemals mit Waffen geschaffen, sondern indem man die Hände ausstreckt und die Herzen öffnet, so der Pontifex. Zuvor hatte Franziskus mit zehntausenden Menschen im Petersdom die Ostermesse gefeiert. Gestern hatte der mit Gesundheitsproblemen kämpfende 87-jährige Papst kurzfristig seine Teilnahme an der traditionellen Kreuzweg-Prozession in Rom abgesagt. – BR

Kommentar verfassen