Fr. Jul 19th, 2024

Stockholm: Die Atommächte setzen laut dem Friedensforschungsinstitut Sipri verstärkt auf nukleare Abschreckung.

Im neuen Jahresbericht heißt es, die neun Atomstaaten würden nicht nur ihre nuklearen Arsenale modernisieren. Einige hätten vergangenes Jahr auch neue Waffensysteme entwickelt. Rund 2.100 Sprengköpfe seien im vergangenen Jahr in hoher Alarmbereitschaft auf ballistischen Raketen gehalten, 100 mehr als im Vorjahr. Die meisten gehören den USA und Russland. Jedoch nehmen die Forscher zum ersten Mal an, dass auch China über einige Sprengköpfe in hoher Alarmbereitschaft verfügen könnte. – BR

Kommentar verfassen