Sa. Okt 23rd, 2021

Berlin: Die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern zu einem Lockdown an Ostern stoßen auf geteiltes Echo. Führende Politiker verteidigten die Maßnahmen. Vizekanzler Scholz sagte am Abend im Ersten, Ziel sei es, die Infektionsentwicklung im Griff zu behalten.
Sachsens Ministerpräsident Kretschmer mahnte, man dürfe jetzt nicht nachlässig werden. Bundesinnenminister Seehofer dagegen kritisierte die Entscheidung zu den Ostergottesdiensten. Der „Bild“ sagte er, er sei erstaunt, dass ausgerechnet Parteien, die ein C im Namen führen, den Kirchen den Verzicht auf Gottesdienste nahelegen, noch dazu an Ostern. Bund und Länder hatten sich unter anderem darauf verständigt, Gründonnerstag und Karsamstag wie Feiertage zu behandeln. Bundeskanzlerin Merkel stellt sich am Nachmittag im Bundestag den Fragen der Abgeordneten zu den Beschlüssen. – BR

Kommentar verfassen