Mi. Jan 19th, 2022

München – Der FC Bayern München wird zum Start ins neue Jahr gleich wieder von Corona ausgebremst. Der Verein gab bekannt, dass Kapitän Manuel Neuer, drei weitere Spieler und Co-Trainer Toppmöller positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Corona-Alarm beim FC Bayern: Nationaltorhüter Manuel Neuer und drei weitere Spieler des deutschen Fußball-Rekordmeisters haben sich nicht einmal eine Woche vor dem Rückrundenstart mit dem Coronavirus infiziert. Das gab der Herbstmeister am Samstagabend bekannt.

Neben Neuer wurden auch die Profis Kingsley Coman, Corentin Tolisso und Omar Richards positiv getestet. Es gehe allen Spielern gut, berichtete der Verein. Das gelte auch für den ebenfalls positiv getesteten Co-Trainer Dino Toppmöller. Alle fünf Infizierten befänden sich in häuslicher Quarantäne.

Neuer: „Mir geht es soweit gut“
Neuer meldete sich via Instagram: „Ich werde die kommenden Tage in Quarantäne verbringen, denn ich bin positiv auf Corona getestet worden“, schrieb er und fügte hinzu: „Danke für alle Genesungswünsche! Mir geht es soweit ganz gut, ich habe zum Glück nur leichte Symptome. Passt auf euch auf und bleibt gesund!“

Neuer war auf den Malediven gewesen. Auch Coman (Dubai) und Tolisso (Frankreich) haben sich offenbar im Urlaub infiziert.

Vorbereitung startet nun erst am Montag
Die Mannschaft des FC Bayern wird nun erst an diesem Montag mit der Rückrundenvorbereitung beginnen. Das erste Spiel der Münchner findet am kommenden Freitag gegen Borussia Mönchengladbach statt.

Ursprünglich war der Trainingsstart für Sonntag geplant. Infolge der Anpassung des Test- und Hygienekonzepts an die aktuelle Pandemielage würden aber nun zunächst alle Spieler, Trainer und Staff-Mitglieder am Montagmorgen PCR-getestet.

Aufregung um ungeimpfte Bayern-Spieler
Bei den Münchnern hatte es in den letzten Wochen viel Aufregung um ungeimpfte Stars gegeben. Im Mittelpunkt stand Nationalspieler Joshua Kimmich, der einige Wochen pausieren musste.

In den vergangenen Tagen hatten viele Bundesligisten zum Start ins Training zahlreiche Coronafälle vermeldet. Zweitligist Schalke 04 verzichtet auf die Reise ins Trainingslager in die Türkei. Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte werden somit viele Profis fehlen. – BR

Kommentar verfassen