Di. Mai 17th, 2022

Oberpfaffenhofen: Die Waldverluste in Deutschland sind offenbar erheblich größer als bisher angenommen.
Von Januar 2018 bis April 2021 seien fast fünf Prozent der gesamten Waldfläche vernichtet worden, teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt mit. Ursache seien vor allem die ungewöhnlich starken Hitze- und Dürreperioden in diesen Jahren, die wiederum hätten den Befall durch Schadinsekten begünstigt. Die Satelliten-Daten der DLR-Forschergruppe zeigen, dass überwiegend die Mitte Deutschlands mit ihren Nadelwäldern betroffen ist – von der Eifel über das Sauerland, den Harz und den Thüringer Wald bis in die Sächsische Schweiz. – BR

Kommentar verfassen