Do. Mrz 4th, 2021

Berlin: Deutschland verschärft die Auflagen bei der Einreise aus Ländern mit besonders hohen Corona-Infektionszahlen. Die neuen Bestimmungen sind seit Mitternacht in Kraft und gelten für mehr als 20 Staaten, zum Beispiel für Tschechien, Portugal, Spanien, Ägypten und die USA.
Wer von dort kommt und hier einreisen will, braucht einen negativen PCR-Test. Die Reisenden werden nach Informationen des Bundesinnenministeriums an den Flug- und Seehäfen systematisch überprüft. Dafür sind an großen Terminals wie Frankfurt und München mehr Sicherheitskräfte im Einsatz. In den Grenzgebieten zu anderen EU-Staaten und der Schweiz wird es stichprobenartige Kontrollen geben. Mit den zusätzlichen Maßnahmen sollen die Ausbreitung des Coronavirus verhindert und Personen identifiziert werden, die sofort in Quarantäne müssen. Generell gilt weiter die Empfehlung, nur aus triftigen Gründen zu reisen. – BR

Kommentar verfassen