Mo. Jul 4th, 2022

Ingolstadt, 09.06.2022 – Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen in Bezug auf die aus der Donau geborgene Kinderleiche liefen auch in den vergangenen Tagen unvermindert weiter.
Am Dienstag (31.05.2022) und Donnerstag (02.06.2022) befragten Beamtinnen und Beamte des Einsatzzuges Ingolstadt Spaziergänger, Radfahrer und Wassersportler, die sich im Bereich zwischen den Staustufen Ingolstadt und Vohburg aufhielten. Diese Maßnahme lieferte leider keine neuen Erkenntnisse. Im Laufe des heutigen Tages werden Flugblätter (siehe Anlage) an die örtlichen Fischerei- und Wassersportvereine verteilt. Hierdurch soll erneut gewährleistet werden, dass alle potentiellen Hinweisgeber über den Leichenfund informiert sind. Da unter anderem auch die Identität des toten Jungen noch immer nicht geklärt werden konnte, ist die Kriminalpolizei dringend auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Bürgerinnen und Bürger, die seit Beginn des Frühjahrs ungewöhnliche Beobachtungen oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Donau zischen den Staustufen Ingolstadt und Vohburg gemacht haben, werden gebeten, diese unter 0841/93430 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen