Do. Sep 23rd, 2021

Neapel: Die G20-Staaten haben sich zum Pariser Klimaschutz-Abkommen bekannt, konnten sich nicht aber auf ehrgeizigere Ziele einigen.
Bei ihrem Treffen in Neapel fanden die Umwelt- und Energieminister keine gemeinsame Formulierung zur Begrenzung der globalen Erwärmung. China, Russland und Indien lehnen einen rascheren Ausstieg aus der Kohlenutzung ab. UN-Klimachefin Espinosa forderte mehr Entschlossenheit bei der Weltklimakonferenz im November in Glasgow. – BR

Kommentar verfassen