Di. Mai 24th, 2022

Berlin: Die Agrarminister der sieben großen Industrienationen beraten heute über die Auswirkungen des Kriegs auf die weltweite Ernährungslage.
In der Videokonferenz will Minister Özdemir mit seinen Amtskollegen darüber beraten, wie die Versorgung gesichert werden kann. Der Deutsche Bauernverband sieht in steigenden Preisen für Dünger ein Problem. Russland ist einer der wichtigsten Dünger-Produzenten weltweit. Aus der Ukraine und aus Russland kommen überdies viele Getreidelieferungen. Wenn Länder nichts mehr exportieren, werden Engpässe in Nordafrika und im arabischen Raum befürchtet. – BR

Kommentar verfassen