Mo. Mai 20th, 2024

Hiroshima: Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten haben neue Sanktionen gegen Russland beschlossen.
In einer gemeinsamen Erklärung heißt es, man werde Russland die G7-Technologien, Industrieausrüstung und Dienstleistungen entziehen, die für den Krieg gegen die Ukraine genutzt würden. Konkret bedeute das Exportbeschränkungen für Güter, die entscheidend für Russland auf dem Schlachtfeld seien. Betroffen sind demnach auch Unternehmen, die für Moskau Kriegsmaterial an die Front bringen. Ziel sei es, die russische Kriegsmaschinerie so weit wie möglich lahmzulegen. Bereits vor dem Treffen hatten die USA ein neues Sanktionspaket angekündigt. Es richtet sich insbesondere gegen rund 70 Unternehmen aus Russland und anderen Ländern. Die EU und Großbritannien wollen ihrerseits den milliardenschweren Handel mit Rohdiamanten aus Russland ins Visier nehmen. – BR

Kommentar verfassen