Mi. Mai 22nd, 2024

Brüssel: Die Gruppe der G7-Staaten hat den Angriff des Iran auf Israel einhellig verurteilt.
Wie EU-Ratspräsident Michel nach einer Videokonferenz mitteilte, riefen die USA, Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Japan dazu auf, sich zurückzuhalten und die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen. Entscheidend für die Entwicklung im Nahen Osten sei es, die Krise im Gazastreifen so schnell wie möglich zu beenden, vor allem durch eine sofortige Waffenruhe, sagte Michel. Die G7-Videokonferenz war von US-Präsident Biden kurzfristig einberufen worden. Ähnlich hatte sich zuvor auch der EU-Außenbeauftragte Borrell geäußert. Er betonte die Gefahr für die Sicherheit in der gesamten Region. Der Iran hatte in der Nacht Israel erstmals direkt von seinem Staatsgebiet aus beschossen. – BR

Kommentar verfassen