Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Die G7-Staaten sind nicht bereit, Gaslieferungen aus Russland wie von Präsident Putin gefordert in Rubel zu bezahlen.
Das hat Energieminister Habeck nach einem Treffen mit seinen Kollegen betont. Er bezeichnete die Ankündigung von Putin, nur noch gegen Rubel Erdöl und Gas zu liefern, als einseitigen und klaren Vertragsbruch. In den langfristigen Verträgen ist jeweils eine Zahlung in Euro oder US-Dollar festgeschrieben. Habeck sagte wörtlich: „Wir lassen uns nicht spalten und die Antwort der G7-Staaten ist eindeutig: Die Verträge werden eingehalten“. Der Kreml hat heute angekündigt, man werde wegfallende Erdöl-Lieferungen in europäsche Länder durch Exporte nach Asien ersetzen. Kreml-Sprecher Peskow sagte, der europäische Markt sei Premium, allerdings sei der Weltmarkt noch vielseitiger. – BR

Kommentar verfassen