Mo. Aug 2nd, 2021

Dip.-Ing. Werner Zganiacz, Jahrgang 1938, war 15 Jahre lang als Vorstandsmitglied und Projektmanager tätig.

Weltweit entstanden unter seiner Leitung industrie- und städtebauliche Großprojekte. In dieser Zeit änderten sich seine Wertvorstellungen. 1977 beendete er seine Managertätigkeit und arbeitet seitdem als zeitkritischer Zeichner und Maler. In zahlreichen Ausstellungen in Europa und New York zeigt er seine Bilder.

1998 entdeckte er seine Begeisterung für Cartoons, erhielt z.B. vom Fünf-Sterne-Hotel Louis C. Jacob in Hamburg den Auftrag, eine ironisch heitere Ahnengalerie aller seit 1625 im Grundbuch eingetragenen Eigentümer des KLEINEN JACOB zu zeichnen. Daraus erwuchs das Buch „Ahnengalerie des Hauses Jacobs“. Weitere herrliche Cartoons entstanden u.a. rund um das Schwein (für das Restaurant „Zur Schlachtbörse“) und viele mehr. Die Ausstellung ist noch bis 12. Januar 2003 in der Galerie Hexenhaus zu sehen. Mehr Infos unter galerie-hexenhaus.de

Kommentar verfassen