So. Sep 25th, 2022

Brüssel: Der europäische Gas-Notfallplan, mit dem die EU auf einen möglichen Stopp russischer Lieferungen reagiert, ist heute in Kraft getreten.
Der Plan sieht vor, dass die Mitgliedsstaaten ihren Verbrauch bis zum Frühjahr um 15 Prozent senken. Nach Zahlen der EU-Kommission müssen insgesamt 45 Milliarden Kubikmeter Gas gespart werden, Deutschland müsste demnach 10 Milliarden weniger verbrauchen, um das Ziel zu erreichen. Sollte die freiwillige Reduzierung des Verbrauchs nicht ausreichen und es zu Versorgungsengpässen kommen, kann die EU einen Alarm mit verbindlichen Einsparzielen auslösen. Dafür wäre aber die Zustimmung von mindestens 15 Mitgliedsländern notwendig, die zusammen 65 Prozent der Gesamtbevölkerung in der Union ausmachen. – BR

Kommentar verfassen