Sa. Mai 21st, 2022

Moskau: Der Westen darf ab heute Gaslieferungen aus Russland nur noch in Rubel bezahlen.
Laut einem entsprechenden Dekret von Präsident Putin müssen ausländische Unternehmen ein Konto bei der russischen Gazprombank eröffnen. Dorthin überweisen sie ihren Rechnungsbetrag wie gewohnt in Euro oder Dollar. Die Bank wechselt das Geld dann in Rubel und schreibt es Gazprom gut. Putin drohte damit, andernfalls die Lieferungen einzustellen. Experten zufolge ist noch unklar, was dies für Folgen haben wird. So ist zum Beispiel fraglich, zu welchem Wechselkurs die russische Bank in Rubel umrechnet und was dies für den Gaspreis bedeutet. – BR

Kommentar verfassen