Fr. Apr 19th, 2024

Berlin: Im Tarifstreit mit der Bahn hat die Lokführergewerkschaft GDL zu neuen Streiks aufgerufen. Beginnen sollen die Arbeitsniederlegungen im Personenverkehr am Dienstag um 2 Uhr morgens.
Der Streik wird 24 Stunden dauern. Im Güterverkehr sollen die Maßnahmen bereits am heutigen Montagabend um 18 Uhr starten und ebenfalls einen ganzen Tag dauern. Die Bahn reagierte scharf. Das sei für Millionen von Bahnreisenden und die Wirtschaft eine blanke Zumutung, heißt es in einer Mitteilung. Der Streik werde sich erneut massiv auf den gesamten deutschen Bahnbetrieb auswirken. Man werde aber trotz des kurzen Vorlaufs versuchen, für den Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr wieder ein Grundangebot bereitzustellen. Auch Verkehrsminister Wissing übte am Abend scharfe Kritik. Streiken statt Verhandeln sei verantwortungslos. So könne das nicht weitergehen. Es müsse dringend ein förmliches Verfahren zur Schlichtung eingeleitet werden, so Wissing. – BR

Kommentar verfassen